Paulo Coelho: Die Spionin

Die Spionin ist eine semi-Biografie, frei nach historischen Dokumenten, frei nach Coelho, frei wie Mata Hari. Eine ganz faszinierende Frau, das Buch ist leider nicht ganz so faszinierend, aber durchaus interessant zu lesen.

Klappentext:

Aus dem Brasilianischen von Maralde Meyer-Minnemann.
Mit einem Prolog, Epilog und Anmerkungen des Autors.
Mit Schwarzweißfotos und einem Anhang (Berichte, Nachruf)

Wer ist die Frau hinter dem schillernden Mythos? Paulo Coelho schlüpft in ihre Haut und lässt sie in einem fiktiven, allerletzten Brief aus dem Gefängnis ihr außergewöhnliches Leben selbst erzählen: vom Mädchen Margaretha Zelle aus der holländischen Provinz zur exotischen Tänzerin Mata Hari, die nach ihren eigenen Vorstellungen lebte und liebte und so auf ihre Art zu einer der ersten Feministinnen wurde. Doch als der Erste Weltkrieg ausbricht, lässt sie sich auf ein gefährliches Doppelspiel ein.

 

Coelho lässt Mata Hari in einem letzten, fiktiven Brief ihre Geschichte erzählen. Historische Dokumente und Berichte tun zwar ihren Teil dazu bei, jedoch kann man unmöglich feststellen, ob tatsächlich die Dinge so oder auch nur so ähnlich geschehen sind. Bis heute weiß man nicht einmal mit Sicherheit, ob Mata Hari überhaupt eine Spionin, geschweige denn eine Doppelspionin gewesen ist.

Sicher ist hingegen, dass sich Die Spionin unheimlich gut lesen lässt. Das hätte ich nach der Lektüre von Coelhos Untreue nicht gedacht. Ich war ziemlich fix fertig mit Die Spionin, so schnell, dass ich es ehrlich gesagt ziemlich schade fand. Coelho tobt sich in seiner künstlerischen Freiheit aus und lässt Mata Hari viele Begegnungen erleben, die ihr den Weg bereitet haben zu dem Mythos, der sie heute ist. Alles wirkt sehr plausibel, die Gespräche sind tiefsinnig und fügen sich in das Bild ein, das Coelho von dieser geheimnisvollen Frau zeichnet. Es bleibt nur immer die Frage bestehen, ob das alles tatsächlich der Wahrheit nahe kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s